BASF stellt auf der Cosmet‘Agora 2020 neue Wirkstoffe für Hautpflegeprodukte vor und präsentiert ihr Wirkstoff-Portfolio für Make-up-Anwendungen

14. Januar 2020

News

  • Hydagen® Aquaporin und Hydrasensyl® Glucan spenden der Haut Feuchtigkeit
  • Inolixir™ fördert die Hautgesundheit mit einem dualen Wirkansatz
  • BASF präsentiert bioaktive Wirkstoffe für Make-up-Formulierungen

Auf der diesjährigen Cosmet‘Agora (Stände 158-159-160) in Paris, vom 14. bis zum 15. Januar 2020, wird BASF Care Creations® einige ihrer neuesten Wirkstoffe für Körperpflegeprodukte präsentieren, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und beruhigen. Darüber hinaus stellt BASF ihr Wirkstoffportfolio für Make-up-Formulierungen vor.

Hydagen® Aquaporin regt die Bildung zellulärer Wasserkanäle in der Haut an

Der feuchtigkeitsspendende Wirkstoff Hydagen® Aquaporin, der auf der Messe vorgestellt wird, nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse, für die ihre Entdecker 2003 mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet wurden. Die Forscher hatten untersucht, wie Wassermoleküle mittels spezieller Kanäle durch die Hautzellen transportiert werden. Dieser grundlegende Prozess des Lebens beruht auf integralen Membranproteinen, den sogenannten Aquaporinen. BASF Care Creations macht nun den Aquaporin-Stimulator Glycerylglucosid in hochkonzentrierter Form als Wirkstoff dem breiteren Kosmetikmarkt zugänglich. Sowohl in-vitro- als auch in-vivo-Studien haben die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Wirkstoffs Hydagen Aquaporin bewiesen.

Hydrasensyl® Glucan spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig

Hydrasensyl® Glucan ist ein vielseitiger Hautpflegewirkstoff, der mehrere Vorteile vereint. Ähnlich wie Hyaluronsäure besteht auch Hydrasensyl Glucan aus einer langen Kette von Zuckermolekülen. Durch seine natürliche Beta-Glucan-Struktur kann der Wirkstoff die Haut sowohl kurz- als auch langfristig mit Feuchtigkeit versorgen, sie beruhigen und geschmeidiger machen. Seine Struktur kann auch dazu beitragen, die Stabilität von Formulierungen gegenüber pH- oder Temperaturschwankungen und Elektrolytbelastungen zu erhöhen. Darüber hinaus sorgt Hydrasensyl Glucan für ein angenehm leichtes Hautgefühl.

Inolixir™ verleiht ein angenehmes Hautgefühl und beruhigt empfindliche Haut

Mit Inolixir™ hat BASF die Kraft eines seit Jahrhunderten bekannten „Superfoods“ für die Anwendung in Hautpflegeprodukten erschlossen. Der zu 100 Prozent natürliche Extrakt wird aus dem in nordischen Birkenwäldern heimischen Chaga-Pilz gewonnen.

Inolixir wirkt auf zwei Arten: Zum einen bietet der Wirkstoff einen Wellness-Ansatz, der sich bei müder und gestresster Haut bewährt hat: Studienteilnehmer bestätigen, dass Inolixir Anzeichen von Müdigkeit – wie feine Linien, dunkle Augenringe und ein fahler Teint – ebenso effektiv mildert wie eine fünftägige Entspannungskur. Zum anderen wirkt der Bioextrakt bei empfindlicher Haut gegen Rötungen und ein müdes Erscheinungsbild. Einen gesundheitlichen Nutzen für ihre Haut nahmen 85 Prozent der Studienteilnehmer wahr, 91 Prozent berichteten über ein verbessertes Hautgefühl innerhalb von 7 bis 28 Tagen.

Biowirkstoffe mit vielfältigen Vorteilen für Make-up-Formulierungen

Mit dem Make-up Portfolio der BASF stellen die Experten auch Konzepte und Produkte jenseits von Haar- und Hautpflege vor. „Insbesondere für Verbraucherinnen hat die Haut- und Schönheitspflege einen ganzheitlichen Stellenwert erlangt, der eng mit dem eigenen Selbstbewußtsein verbunden ist, aber auch darauf abzielt, gesund auszusehen und sich wohlzufühlen“, sagt Carole Boury, Marketing-Managerin bei BASF Personal Care Europe. „Verbraucher erwarten zunehmend, dass Make-up-Produkte auch Vorteile für die Hautpflege bieten, etwa durch feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, einen strahlenderen Teint oder Schutz vor UV-Strahlung und Schadstoffen in der Luft.“

Um diesem Trend gerecht zu werden, arbeitet BASF an ihrem umfangreichen Portfolio von Biowirkstoffen, sodass diese leichter in Make-up-Anwendungen eingesetzt werden können. Dies betrifft beispielsweise die Fähigkeit des Schisandra-Beerenextrakts Sqisandryl®, das Wimpernwachstum zu fördern und nach einmonatiger Anwendung zu einer Verlängerung von bis zu 2mm beizutragen. In der dekorativen Gesichtskosmetik wurde von Testanwenderinnen bestätigt, dass Micropatch® Serine die Haut den ganzen Tag mit Feuchtigkeit versorgt und pflegt. Darüber hinaus gaben 70 Prozent der Probandinnen an, dass der Wirkstoff dazu beigetragen habe, dass der Farbton der Foundation länger erhalten blieb. BASF Experten bieten ihren Kunden umfassende Unterstützung und Beratung bei der Auswahl der geeignetsten Biowirkstoffe und Erstellung der Formulierungen an.

   

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Annika Bröter

BASF
Phone: +49 2173 4995-446

E-Mail
Download
Download images
Page functions