in-cosmetics 2015: BASF lockt mit sensorischen Erlebnissen und präsentiert neue Lösungen

13. April 2015

Press Release

  • BASF will in Zusammenarbeit mit Kunden Produkte mit sensorischen Profilen entwickeln, die unterschiedliche Verbraucherarchetypen ansprechen
  • Die neuen Produkte und Formulierungen bieten eine hohe Performance und ansprechende sensorische Eigenschaften
  • Besucher des Messestands werden auf multisensorische „Reisen“ eingeladen

Im Rahmen der in-cosmetics 2015 lädt BASF Besucher dazu ein, in die Welt der Sinneswahrnehmung einzutauchen. Unter dem Titel „Sensory 2.0“ werden neue Inhaltsstoffe und Formulierungen aus dem Produktportfolio vorgestellt, die außergewöhnliche Sinneserlebnisse versprechen. „Produkte, die alle Sinne aktivieren, gewinnen die Herzen der Verbraucher: weil die Menschen es lieben, Körperpflegeprodukte zu benutzen, die sinnliche Erlebnisse bieten“, erklärt Jan-Peter Sander, Senior Vice President BASF im Bereich Personal Care Europe. „Auf der diesjährigen in-cosmetics entführen wir unsere Kunden auf multisensorische Reisen und sprechen mit ihnen darüber, wie sich Produkte mit sensorischen Profilen entwickeln lassen, die verschiedene Verbraucherarchetypen ansprechen und eine deutliche Präferenz erzielen.“

BASF entführt die Besucher auf multisensorische Reisen

Um die Auswirkungen der Sinneswahrnehmung erlebbar zu machen, entführt BASF die Besucher auf vier verschiedene multisensorische Reisen: „Fire & Ice“, „The Caring Touch“, „Sweet Senses“ und „The Taste of Success“. Auf dem Messestand 6H40 sind die Besucher zu kurzen 3D-Filmvorführungen eingeladen, bei denen ihnen verschiedene Hautpflegeformulierungen auf die Hand aufgetragen werden. Alle 18 Formulierungen, die zum Einsatz kommen, weisen multisensorische Profile auf, die sechs verschiedene Verbraucherarchetypen ansprechen: „Energetic“, „Perfect“, „Professional“, „Protected“, „Authentic“ und „Creative“.

Chione Celestial Gold: eine neue Generation synthetischer goldener Glimmerplättchen

Seit Jahrtausenden steht die Farbe Gold für zeitlose Schönheit und Eleganz. Und auch heute noch ist Gold in der dekorativen Kosmetik eine wichtige Farbe. Dieser Goldtrend wird sich weiter fortsetzen und in den kommenden Saisons sogar noch mehr an Bedeutung gewinnen. Während sich beim „Ancient Wisdom“-Trend aus der aktuellen BASF-Kollektion „Color Trends 2016“ alles um die mineralische Ressource und die altertümliche Verwendung von Gold und Blattgold dreht, werden die „Color Trends 2017“ die Weiterentwicklung in metallische Töne, wie zum Beispiel Bronze, beleuchten. BASF hat in den letzten Jahren ein einzigartiges Sortiment von Goldperlen entwickelt, sodass Hersteller von Körperpflegeprodukten aus einem breiten Spektrum an Farbtönen wählen können. Nun erweitert das Unternehmen sein Portfolio um Chione™ Celestial Gold: eine neue Generation synthetischer oldfarbener Perlglanzpigmente (Mica). Diese verleihen zahlreichen Kosmetikprodukten – von Lipgloss bis hin zu Body-Serum – einen reinen Weißgoldton sowie schimmernden, seidigen Glanz.

Emulgade Sucro Plus: ein naturbasierter Emulgator mit besonderen sensorischen Vorzügen

Emulgatoren sind für zahlreiche Körperpflegeprodukte unverzichtbare Texturgeber und können sich positiv auf die jeweiligen sensorischen Eigenschaften auswirken. Emulgade® Sucro Plus ist ein neuer, zu 100 Prozent naturbasierter Emulgator der BASF, der sowohl COSMOSals auch ECOCERT-zertifiziert ist. Neben einer guten Emulgierfähigkeit und einer hohen Elektrolytverträglichkeit weist das Produkt besondere sensorische Vorzüge auf. Emulgatoren mit Emulgade Sucro Plus bilden einen Gleitfilm auf der Haut, der ein seidiges und trockenes Hautgefühl hinterlässt und sowohl das Auftragen als auch die Aufnahme über die Haut verbessert. Darüber hinaus besitzt der Emulgator eine gute Hautverträglichkeit, die durch Verbrauchertests bestätigt wurde, und kann die Ausbildung lamellarer Strukturen unterstützen. Das Produkt ist als Granulat erhältlich und kann für alle Hautpflegeprodukte verwendet werden.

Cosmedia Ace: ein leistungsstarkes und flexibles Polymer

Das neu entwickelte BASF-Polymer Cosmedia® Ace kommt dem Bedarf nach luxuriösen Texturen, Vielseitigkeit und Kosteneffizienz im Körperpflegemarkt entgegen. Seine stark verdickende, emulgierende und stabilisierende Wirkung in unterschiedlichsten Emulsionen erlaubt multifunktionale Einsatzmöglichkeiten. Cosmedia Ace bietet eine hohe Flexibilität: Es kann kalt verarbeitet und dadurch an jeder beliebigen Stelle des Verarbeitungsprozesses hinzugefügt werden. Außerdem ist es über einen weiten pH-Bereich leistungsfähig. Cosmedia Ace ist überdies kostengünstig und ermöglicht Texturen mit einem eleganten, wachsartigen Hautgefühl. Alle Zusatzstoffe sind natürlichen Ursprungs und kommen ohne EO-Derivate aus. Dadurch ist Cosmedia Ace für umweltfreundliche Konzepte geeignet.

Dermawhite WF: ein leistungsstarker Hemmstoff der Melaninsynthese

In vielen Regionen weltweit ist ein strahlender und heller Teint Symbol für Schönheit und Jugend. In Asien, Afrika und Lateinamerika streben vor allem Frauen danach, ihre Haut aufzuhellen. Dermawhite™ WF wird aus Extrakten von Papaya, Guave und Steinbrech gewonnen und dient zur Aufhellung des Teints: Der in-vitro-Test hat gezeigt, dass der neue kosmetische Wirkstoff der BASF die Melaninsynthese zu 90 Prozent hemmt. Seine Wirkung ist damit dreimal stärker als die von Koji-Säure – einem der bekanntesten und meistverwendeten Wirkstoffe, der auf dem Markt für topische Formulierungen zur Hautaufhellung zum Einsatz kommt. Darüber hinaus hat der in-vivo-Test ergeben, dass Dermawhite WF eine rasche und deutliche hautaufhellende Wirkung zeigt. Als Inhaltsstoff in Produkten wie hautaufhellenden Körper- oder Gesichtspflegecremes und –lotionen sowie Sonnencreme gegen Pigmentflecken fördert Dermawhite WF die Aufhellung des Teints schon zwei Wochen nach der Anwendung.

Collrepair DG: macht Glykation in vier Monaten rückgängig

Im Laufe der Zeit kann die Zufuhr von zu viel Zucker durch eine chemische Reaktion namens Glykation unmittelbare negative Auswirkungen auf die Haut haben: So führt die Glykation allmählich zu Schädigungen der Hautstruktur. Die Haut verliert dadurch an Elastizität und Spannkraft, erste Fältchen bilden sich aus und der Hautton nimmt eine gelbliche Färbung an. Mit einem neuen kosmetischen Wirkstoff namens Collrepair™ DG ist es BASF als erstem Unternehmen in der Kosmetikbranche gelungen, die Auswirkungen der Glykation rückgängig zu machen: Der synergistische Komplex spaltet AGEs (Advanced Glycation End Products) und die Hautfasern gewinnen wieder an Flexibilität und Funktionalität. Nach einer Anwendungsdauer von vier Monaten wird die Gelbfärbung der Haut deutlich vermindert. Sie gewinnt wieder an Festigkeit und Strahlkraft.

Trends & Textures Box: Inspirationen für Hersteller von Haarstyling-Produkten

Die Verbraucher von heute stellen unterschiedlichste Anforderungen an ihr Haarstyling, was Herstellern von Körperpflegeprodukten vielfältige Möglichkeiten eröffnet. Die Trends & Textures Box von BASF beinhaltet Haarstyling-Formulierungen, die optimal auf aktuelle Trends und Konsumentenbedürfnisse abgestimmt sind. Mit jeder dieser Formulierungen lassen sich topaktuelle, angesagte Looks kreieren. Ein Inhaltsstoff steht dabei besonders im Fokus: das Styling-Polymer Luviquat® Supreme AT. Dank seines wirkungsvollen Hitzeschutzes können mit seiner Hilfe gefragte Marketingbotschaften unterstützt werden.

Birte Kattelmann-Jagdt

BASF Personal Care Europe
Phone: +49-2173-4995-464

E-Mail
Download
Download images
Page functions