BASF ist größter Anbieter von Inhaltsstoffen für Naturkosmetik

15. September 2016

News, Press Release

  • Mehr als 100 BASF-Produkte gemäß COSMOS-Standard für Naturkosmetik zugelassen, rund die Hälfte ist zugleich NATRUE-zertifiziert
  • COSMOS-Standard löst ab Januar 2017 Naturkosmetikstandards der nationalen Kosmetikverbände in Europa ab

Der COSMOS-Standard (COSMetic Organic Standard) ist einer der wichtigsten internationalen Standards für Naturkosmetik. Bislang galten daneben auch noch die Standards der nationalen Kosmetikverbände in Europa – allen voran BDIH (Deutschland) und Ecocert (Frankreich). Wenn sie ab Januar 2017 durch den einheitlichen COSMOS-Standard abgelöst werden, ist BASF bestens vorbereitet: Mehr als 100 der von BASF entwickelten Inhaltsstoffe für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte sind bei COSMOS registriert. Rund die Hälfte der Produkte verfügt zugleich über ein Zertifikat des internationalen Verbands für Natur- und Biokosmetik NATRUE – darunter das ultraleichte Emollient Cetiol® Ultimate und der Emulgator Emulgade® Sucro Plus. Damit ist BASF der größte Anbieter von Rohstoffen, die gemäß COSMOS- und NATRUE-Standard für Natur- und Biokosmetikprodukte zugelassen sind.

  

Breites Portfolio erleichtert die Auswahl

„Wir bieten Herstellern, die ihre Produkte gemäß COSMOS-Standard zertifizieren lassen wollen, eine große Auswahl zertifizierter Inhaltsstoffe“, sagt Ute Griesbach, Marketing Manager Personal Care Europe. Das BASF-Portfolio für Natur- und Biokosmetik reicht von Basisrohstoffen – wie zum Beispiel Tensiden und Emollients – bis hin zu Pflegeadditiven und Wirkstoffen.

  

COSMOS- und NATRUE-Standard für Natur- und Biokosmetik

Schon heute können Produkte mit der COSMOS-Signatur und dem NATRUE-Zeichen gekennzeichnet werden. Dabei unterscheidet der COSMOS-Standard zwischen Naturkosmetik (Cosmos-natural) und Biokosmetik (Cosmos-organic); der NATRUE-Standard zwischen Naturkosmetik, Naturkosmetik mit Bio-Anteil und Biokosmetik. Gemeinsam ist beiden Standards der mehrstufige Ansatz: Produkte, die als Biokosmetik zugelassen sind, müssen auch die Kriterien der Naturkosmetik beziehungsweise Naturkosmetik mit Bioanteil erfüllen.

   

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Hygiene, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Abgerundet wird das Angebot durch Superabsorber, die für die Anforderungen sämtlicher Hygieneanwendungsbereiche entwickelt wurden. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com.

   

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com

Download images
Page functions