BASF bietet Orientierung nach ISO 16128-Standard für Personal Care-Portfolio

5. April 2018

Press Release

  • Mehr als 250 BASF-Produkte als natürliche oder naturnahe Inhaltsstoffe gemäß ISO-Standard definiert
  • Blätter-Index gibt den Grad des natürlichen Ursprungs an

BASF hat ihr gesamtes Personal Care-Portfolio nach den ISO 16128-Standard-Kriterien und -Berechnungsregeln überprüft. Damit bietet sie Herstellern von Kosmetik- und Pflegeprodukten eine Orientierung und gibt Informationen zum Grad des natürlichen Ursprungs von Inhaltsstoffen. Der ISO 16128-Standard der Internationalen Organisation für Normung (ISO) enthält Richtlinien zu Definitionen für natürliche und biologische kosmetische Inhaltsstoffe und bietet einen Rahmen zur Bestimmung des natürlichen Gehalts von Inhaltsstoffen und Formulierungen. Er ist eine Ergänzung zu bestehenden Standards, z.B. COSMOS (COSMetic Organic Standard) oder NATRUE. Eine harmonisierte Definition für natürliche und biologische kosmetische Inhaltsstoffe erhöht die Transparenz sowohl für Hersteller als auch für Verbraucher.

„Wir bieten eine große Auswahl an Inhaltsstoffen für Hersteller, die ihre Produkte gemäß dem ISO 16128-Standard formulieren möchten“, sagt Ute Griesbach, Senior Marketing Manager Personal Care Europe. Das BASF-Portfolio für Natur- und Biokosmetik reicht von Basisrohstoffen über Tenside und Emollients bis hin zu Pflegeadditiven und Wirkstoffen. 

Blätter-Index zeigt den Grad des natürlichen Ursprungs eines Produkts an

Bereits vor Jahren hat BASF damit begonnen, ihr komplettes Portfolio an kosmetischen Inhaltsstoffen mit einem leicht verständlichen „Blätter-Index" zu kategorisieren. Die Anzahl der Blätter – eins bis vier – gibt den Grad des natürlichen Ursprungs eines Produkts an, der durch den Anteil der regenerativen Kohlenstoffatome im Verhältnis zum Gesamtanteil des Kohlenstoffs im Inhaltsstoff berechnet wird. Da die Berechnungsmethode einem im ISO-Standard beschriebenen Verfahren entspricht, liefert das Blätter-System auch einen Hinweis auf die Eignung eines Inhaltsstoffs in einer Formulierung, die gemäß den ISO-Anforderungen entwickelt werden soll. „Auf Basis unserer Berechnungen können wir sagen, dass mehr als 250 unserer Inhaltsstoffe für Personal Care einen Anteil an natürlichen Kohlenstoffatomen von mindestens 50 Prozent besitzen und damit die ISO-Definition als natürlich oder naturnah erfüllen", erklärt Ute Griesbach. Basierend auf der Charakterisierung des Inhaltsstoffs kann der natürliche Gehalt oder der Gehalt natürlichen Ursprungs einer Formulierung bestimmt werden.

Umfassendes Angebot, das den Standards für Natur- und Biokosmetik entspricht

Während COSMOS und NATRUE heute die wichtigsten Standards für Natur- und Biokosmetik repräsentieren, ist die ISO 16128-Norm ein neuer internationaler Standard. BASF unterstützt ihre Kunden mit allen notwendigen Informationen und Daten für alle drei Standards. Rund 130 der von BASF für Personal Care-Anwendungen entwickelten Inhaltsstoffe wurden bereits bei COSMOS registriert und mehr als 50 der Produkte wurden nach den NATRUE-Kriterien bewertet. Damit ist BASF der größte Lieferant von Rohstoffen, die für Natur- und Biokosmetikprodukte nach COSMOS- und NATRUE-Standard geeignet sind. 

Das BASF-Portfolio umfasst zahlreiche Produkte, die den Standards für Natur- und Biokosmetik entsprechen. Für den neuen internationalen ISO 16128-Standard bietet BASF Orientierung und gibt Informationen zum Grad des natürlichen Ursprungs von Inhaltsstoffen.

   

Über den Bereich Care Chemicals bei BASF 

Der BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bietet ein breites Spektrum an Inhaltsstoffen für Personal Care, Hygiene, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der weltweit führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Zu dem hochleistungsfähigen Portfolio des Bereichs gehören Tenside, Emulgatoren, Polymere, Weichmacher, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Superabsorbierende Polymere, die für das gesamte Spektrum der Hygieneanwendungen entwickelt wurden, vervollständigen das Angebot. Wir verfügen über Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Schwellenländern aus. Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.care-chemicals.basf.com.

Über BASF 

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 115.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemikalien, Veredelungsprodukte, Funktionswerkstoffe & Lösungen, Agrarlösungen und Öl & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2017 einen Umsatz von 64,5 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com.

Katharina Kagerbauer

BTC Europe
Phone: +49 2173 3347-153

E-Mail
Download
Download images
Page functions