BASF begrüßt EU-Zulassung von Nano-UV-Filter in Kosmetika

30. Juli 2018

Press Release

BASF begrüßt die offizielle Aufnahme von Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (MBBT) als mikronisierten UV-Filter in Anhang VI der EU-Kosmetikverordnung. MBBT ist Inhaltsstoff des BASF-Produkts Tinosorb® M. „Wir sind der größte Hersteller von Hochleistungs-UV-Filtern, die sicher in der Anwendung sind. Sie schützen die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung wie Sonnenbrand, frühzeitigem Auftreten von Falten und – bei häufigem und intensivem Sonnenkontakt – einem erhöhten Hautkrebsrisiko. Tinosorb M ist ein wesentlicher Bestandteil unseres umfassenden UV-Filter Portfolios und wird seit vielen Jahren in zahlreichen Marktprodukten weltweit eingesetzt – ein Beweis für die Bedeutung dieses Produkts. Nach der langen Übergangszeit begrüßen wir nun die EU-Zulassung von MBBT in mikronisierter Form“, sagt Dirk Mampe, Vice President, Business Management Personal Care Solutions Europe.

Tinosorb M wird seit dem Jahr 2000, in dem MBBT die Zulassung als Wirkstoff für UV-Schutz in Kosmetika erhielt, in zahlreichen Produkten für den Sonnenschutz im internationalen Markt eingesetzt. Seitdem wurde die Rezeptur nicht verändert. Trotzdem wurde aufgrund der Neufassung der EU-Kosmetikverordnung (Verordnung (EG) Nr. 1223/2009) im Jahr 2009 eine weitere Zulassung für Produkte in mikronisierter Form erforderlich. Im Jahr 2015 veröffentlichte der Wissenschaftliche Ausschuss „Verbraucherschutz“ (SCCS) eine positive wissenschaftliche Einschätzung zur Sicherheit von MBBT (Nano), die er im Januar 2018 nach der Klärung zusätzlicher Fragen einzelner EU-Mitgliedsstaaten bestätigte. Damit wurde jetzt der dritte BASF UV-Filter in mikronisierter Form für den Einsatz in Kosmetika in Europa zugelassen, nach Tinosorb® A2B im Jahr 2014 und Z-Cote® im Jahr 2016.

Setzt seit 18 Jahren Standards im UV-Schutz – Tinosorb M  

Seit 18 Jahren ist Tinosorb M ein Maßstab im Breitspektrum-UV-Schutz. Es handelt sich um den ersten UV-Filter in Form organischer mikrofeiner Partikel, der die Effizienz des UV-Schutzes verbessert. Das Produkt bewirkt nicht nur einen höheren Lichtschutzfaktor, sondern deckt auch ein äußerst breites Absorptionsspektrum von UVB über UVA I bis zu sichtbarem Licht ab (280-400 nm). Da die Absorptionseffizienz mit abnehmender Partikelgröße ansteigt, wird Tinosorb M in mikronisierter Form angeboten. Das Produkt ist nicht nur lichtbeständig, sondern auch in geringer Konzentration hocheffizient, ohne Konservierungsstoffe stabil und kann kalt verarbeitet werden. Als wasserbasierte Dispersion ist Tinosorb M in der Wasserphase des Sonnenschutzproduktes leicht zu formulieren. Daher kann mit Tinosorb M die EU-Empfehlung für UVA-Schutz mit reduzierter Ölphase erreicht werden. Mit Tinosorb M formulierte Sonnschutzprodukte zeichnen sich durch eine leichte Textur aus, ziehen schnell ein und sorgen für ein angenehm trockenes Gefühl auf der Haut.

Über den Bereich Care Chemicals bei BASF

Der BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bietet ein breites Spektrum an Inhaltsstoffen für Personal Care, Hygiene, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der weltweit führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Zu dem hochleistungsfähigen Portfolio des Bereichs gehören Tenside, Emulgatoren, Polymere, Weichmacher, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Superabsorbierende Polymere, die für das gesamte Spektrum der Hygieneanwendungen entwickelt wurden, vervollständigen das Angebot. Wir verfügen über Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Schwellenländern aus. Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.care-chemicals.basf.com.

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 115.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemikalien, Veredelungsprodukte, Funktionswerkstoffe & Lösungen, Agrarlösungen und Öl & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2017 einen Umsatz von 64,5 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com.

Katharina Kagerbauer

BASF Personal Care and Nutrition GmbH
Phone: +49 2173 4995-464

E-Mail
Download
Download images
Page functions